Hüvie

Hü|vie, der -[n]s,
Holzgerüst zum Trocknen von Heu



Was bitte ist ein Hüvie?
Das wird sich vermutlich die eine oder andere Person fragen. Dieses Holzgerüst - der Hüvie - steht allerdings in Vorchdorf nicht nur für schweißtreibende Heugewinnung, sondern ist auch das Symbol für das Miteinander verschiedenster Vereine und Interessensgruppen bei der dreitägigen Open Air-Veranstaltung.
Im bewusst ländlichen Kontext wird ein hochwertiges, kulturelles Programm geboten, das für jede Altersgruppe etwas zu bieten hat. Von laut bis ruhig und von aufregend bis beruhigend ist alles dabei, doch eines gilt für alles: es hat seinen Wert. Bierzelt und Schlagerparade war einmal - ist's time to hüvie.


Drei Tage - viele Zielgruppen:
Das besondere an Hüvie Movie ist die breite Ausrichtung. So werden an den drei Tagen, die im Zeichen des Hüvies stehen, verschiedenste Zielgruppen angesprochen, sowohl auf Altersgruppen als auch auf Interessen bezogen.



Die veranstaltenden Vereine:

Lange Geschichte:



Vor langer, langer Zeit, genauer gesagt vor 15 Jahren, im Jahr 1993 wurde Hüvie Movie ins Leben gerufen. Das Programm der früheren Hüvie Movie Veranstaltungen im kurzen Überblick:

1993: Short People
Insert Coin
Film: Eat The Rich
1994: Windschief
Wasteland O.D.
Black Label
Soul Project
Film: Die Wunderbare Welt der Schwerkraft
1995: Desperate Cry
Insert Coin
Black Label
Working Animal
Distorted Picture
The Whisky Priests
Film: The Commitments
1996: No Trust
Cleareol
Desperate Cry
Gurd
Creazy Chicken
Alkbottle
1997: Ausseer Hardbradler
2008: Schwarze Katze, Weißer Kater
!DelaDap
T.W.I.N.
Surfaholics
MLE[e]
Dealer
The Staggers
DJ Billy
Jugendorchester der Marktmusik Vorchdorf